Thomas Dörr

New York City Spendenmarathon 2016

Wie Sie wissen, unterstütze ich das Waldpiratencamp in Heidelberg, eine Organisation der Deutschen Kinderkrebsstiftung. In dieses Camp kommen Kinder und Jugendliche, die eine meist mehrjährige Tumorbehandlung hinter sich gebracht haben, um dort die ersten Schritte zurück in ein „normales Leben" zu schaffen. In dem Camp werden z.B. Fotoworkshops, Handwerkskurse, usw. veranstaltet, die den Kindern und Jugendlichen erste Erfolgserlebnisse und neues Selbstvertrauen geben sollen. Oft haben diese Menschen auch schwere Behinderungen durch Gehirn OP's oder andere chirurgische Eingriffe.

Ich habe einen Teil dieser Jugendlichen kennenlernen dürfen im Rahmen eines Palazzo Besuches in Stuttgart. Meine Frau und ich verbrachten einen Nachmittag und Abend mit den Campteilnehmern und am Ende waren unsere Herzen um ein Vielfaches reicher als unser Aufwand für dieses Event.

Eine kleine Geschichte dieses Abends:

Ein Mädchen wollte zu dem Palazzo Abend nicht mitkommen. Frau Geib, die Leiterin des Waldpiratencamps schrieb mir „... Ich kenne diese junge Frau schon sehr lange und sie gerät bei solchen Veranstaltungen, die lange dauern und wo viel um sie herum ist sehr unter Druck. Sie fängt massiv an zu zittern und das steigert sich enorm und kann auch zu einem Anfall führen. Wir haben nun gemeinsam beschlossen, dass Sie hier bleibt und ich mit ihr einen Ausflug mache. Somit kann ich leider nicht dabei sein und möchte aber doch gerne meinen persönlichen Dank...."

Alexandra, das Mädchen, das sich zuerst nicht getraut hatte, hat sich am Tag der Veranstaltung dann doch entschlossen mitzugehen. So konnte auch Frau Geib, dabei sein. Der Serviceleiter im Palazzo hatte dann sofort angeboten, die „Königsloge" für 2 Personen einzudecken falls Sie Probleme bekäme und sich zurückziehen möchte! Alexandra saß dann aber bei uns am Tisch direkt in der Menge. Sie hat den ganzen Abend genossen, mitgesungen und ist dann sogar aufgestanden, um an einem aufgebauten Roulette Tisch zusammen mit den Künstlern in der Menschenmenge „mitzuspielen"! Sie bedankte sich mit den Worten „...Ich bin sooo stolz, dass ich dabei war..." und Sie glauben gar nicht, was das Palazzo in ihr und allen anderen bewegt hat!

Die Waldpiraten im Palazzo

2016 konnte ich verletzungs-/ krankheitsbedingt leider keine sportliche Aktivität starten. Jedoch nahm ich an spontan an zwei 10-km Läufen teil. Kraichgaulauf und Hockenheimring Lauf. Dort trat ich jeweils mit den letzjährigen Sponsorentrikots an.

Ich hoffe 2017 wieder am Start zu sein und werde berichten.


Herzlichst

Thomas Dörr
Unterschrift Thomas Dörr

 

 

Dankesschreiben Waldpiraten


Kilometer 1 Kilometer 2 Kilometer 3 Kilometer 4 Kilometer 5 Kilometer 6 Kilometer 7 Kilometer 8 Kilometer 42 Kilomter 41 Kilometer 9 Kilometer 10 Kilometer 11 Kilometer 12 Kilometer 40 Kilometer 13 Kilometer 14 Kilometer 15 Kilometer 16 Kilometer 17 Kilometer 18 Kilometer 19 Kilometer 36 Kilometer 37 Kilometer 22 Kilometer 21 Kilometer 20 Kilometer 34 Kilometer 33 Kilometer 32 Kilometer 23 Kilometer 24 Kilometer 25 Kilometer 26 Kilometer 27