Thomas Dörr

Unsere Weihnachtsspende 2013

Unsere Spende 2013 hat Herr Thomas Dörr persönlich am 5.3.2014 bei einem Besuch vor Ort an die Deutsche Kinderkrebsstiftung „Das Waldpiraten-Camp" in Heidelberg übergeben.
Diese Einrichtung veranstaltet u.a. in den Ferien Campfreizeiten für krebskranke Kinder/Jugendliche und ihre Geschwister und das ganze Jahr über Seminare für betroffenen Familien.
Nach einer langen kräftezehrenden Zeit der Therapie mit teilweise großen körperlichen Schäden finden die Kinder hier die Möglichkeit, ihren Körper neu zu akzeptieren und behutsam Kräfte und Mut zu tanken für die Rückkehr in den Alltag.

Weihnachtsspende Waldpiraten

Jahresbericht 2013 der Waldpiraten

„Ich war schon viermal im Camp und freu mich jedes Mal, wenn sich das Anreisedatum nähert. Es ist die einzige Zeit im Jahr, in der ich abschalten kann, um alte Freunde wieder zu sehen oder Neue kennenzulernen, man quatscht mit ihnen, was man schon alles erlebt hat oder noch vor hat, man gibt anderen Tipps oder bekommt welche, wie man mit dem Schicksal umgeht. Man trifft sich abends oder während den Pausen auf dem Fußballplatz und kickt eine Runde. Doch das schlimmste „während" dem Camp ist die Abreise......usw" (Auszug eines Schreibens von einem 16jährigen Jungen der phasenweise bei starken Schmerzen im Rollstuhl sitzt. Er schreibt zum Abschluss: „Für mich bringt diese Zeit sehr viel, denn sie gibt mir wieder Energie, um wieder nach den Ferien gestärkt in die Schulzeit zu gehen."
452 Camper konnten wir in diesem Jahr willkommen heißen und somit entfielen auf die Camps 3853 Vollverpflegungstage. Im letzten Jahr hatten wir 427 Campkinder. Wir hatten keine großen Unfälle, keine Krankenhaustage und es musste auch niemand abreisen. Die eingangs verwendeten Zeilen spiegeln auch die Freude und Begeisterung der meisten Campteilnehmer wieder. Schön, dass dies auch nach 10 Jahren noch so ist!
Im Camp Ü18 hatten wir erneut 10 dankbare und begeisterte russische Gäste mit 3 sehr netten Betreuerinnen, die alle 3 sehr gut deutsch sprachen.

Bei insgesamt 6651 Vollverpflegungstagen sind wir inzwischen angekommen, im letzten Jahr waren es 6484. In der Gesamtheit hatten wir 1366 Übernachtungsgäste (1363 im Vorjahr) und 187 Gäste ohne Übernachtung (129 im Vorjahr).

An 28 Wochenenden waren wir im Einsatz, damit dies alles geleistet werden konnte hatten wir noch Unterstützung von 101 weiteren Mitarbeitern, die insbesondere während der Camps und an den Familienwochenenden zum Einsatz kamen, davon arbeiteten 41 ehrenamtlich. Hinzu kommen noch ca. 30 ehrenamtliche Helfer aus zwei Firmen die jeweils einen Tag im Camp mit aufgeräumt, geputzt, Laub gesammelt und Bäume geschnitten haben. Eine stolze Zahl! Danke an Alle für ihr wunderbares Engagement!

Ein ereignisreicher Sommer liegt hinter uns. Herr Stachniss hat uns verlassen und ging in den wohlverdienten Ruhestand. Das 100. Camp wurde gefeiert und von der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. finanziert. Dann folgte im Camp darauf im August die Feier 10 Jahre Camp mit den Kindern. Eine gelungene Veranstaltung für Groß und Klein. Frau Zachert mit Ihrem Gatten hat uns auch in diesem Jahr wieder besucht, anlässlich der Finanzierung des gesamten Camps VII durch die Isabell-Zachert-Stiftung.

Viele Spendenübergaben waren zu bewältigen - zum Glück! Schulen waren zu Besuch und wollten informiert werden! So können wir auf ein ereignisreiches und abwechslungsreiches Jahr zurückblicken.
Danke an alle Mitarbeiter in Bonn und Heidelberg, jeder ist wichtig und hat seinen Einsatz gebracht, sei es in der Küche, im Haus, im Garten, in der Verwaltung oder mit den Kindern und Gästen. Das Lob, das ich von den Eltern und den Kindern oft höre möchte ich hiermit auch mal weitergeben.

Im Dezember 2013 gezeichnet Gabriele Geib

Tafel Waldpiraten

www.waldpiraten.de